DE / EN

Innovationen & neue Produkte der Getränkeindustrie zur BrauBeviale 2023

Wir sind für Sie auf der BrauBeviale. Noch diese Woche gibt es erste Videos zur internationalen Messe für die Produktion und Vermarktung von Getränken auf Messe.TV!

Messe.TV Sponsor ➤mietspiegel.com
Messe.TV Sponsor ➤mietspiegel.com
Messe.TV Sponsor ➤Dein Messestand
Messe.TV Sponsor ➤mietspiegel.com
Messe.TV Sponsor ➤Dein Messestand
Messe.TV Sponsor ➤mietspiegel.com


Allgemeine Daten und Fakten zu BrauBeviale 2023 in Nürnberg

Nach einer coronabedingten vierjährigen Pause konnte die BrauBeviale vom 28. - 30. November 2023 auf dem Messegelände in Nürnberg wieder die komplette Prozesskette der Getränkebranche live und in Präsenz abbilden. Die BrauBeviale gilt als eine der führenden Investitionsgütermesse für die Getränkeindustrie.


BrauBeviale 2023 Nürnberg
BrauBeviale 2023 Fachmesse Getränkeindustrie
Internationale Messe Produktion Vermarktung Getränke BrauBeviale Nürnberg


Wichtiges Thema: Nachhaltige Mehrweg-Logistik der Getränkeindustrie

Neben dem geänderten Messetermin im November waren 2023 weitere Neuheiten zu vermerken. In Halle 4 wurde eine neue „Logistik Lounge“ eingerichtet. In diesem Rahmen ging es um „Nachhaltige Mehrweg-Logistik“ und um die Europäische Verpackungsverordnung (PPWR) und deren Auswirkungen auf die Branche. Zum ersten Mal präsentierte sich auch die neue Gesellschaft YONTEX, ein Joint Venture der drinktec aus München und der BrauBeviale aus Nürnberg. Dabei bleiben die beiden Messen eigenständige Marken, auch die Messestandorte und ihre Termine bleiben wie gewohnt. Das gemeinsame Ziel definiert sich als Bündelung der Kräfte auf dem Weltmarkt. Neuland betrat die BrauBeviale zudem mit einer Sonderfläche „Traubenverarbeitung und Kellerwirtschaft“, wo sich Winzer über Lösungen für ihre Betriebe informieren und austauschen konnten.


biobasierte Recycling Flaschen
Taue Netze Fasermaterial Granulat Recycling Schoeller Allibert
Dosenabfuellung Cask Braubeviale


Besucher aller Getränkesparten auf der BrauBeviale 2023 aus 120 Ländern

Im Fazit konnte die BrauBeviale im Jahr 2023 auf drei sehr erfolgreiche Messetage zurückblicken. Besucher aller Getränkesparten aus 120 Ländern nahmen das breite Angebot der Aussteller und das Rahmenprogramm, in dem aktuelle Anforderungen und Aufgaben thematisiert wurden, in Anspruch. Energieeinsparung, neue Abfüllanlagen, stärkere Automatisierung für mehr Effizienz und nachhaltigere Produktion waren die Schwerpunkte.


Trinkflasche aus Glas mit Filtersieb Braubeviale
Vakuumsauger Leichtbauroboter Automation
recyclebar silikonfrei nachhaltig Verschlussloesung


BrauBeviale zeigt die gesamte Prozesskette der Getränkeherstellung

Das Angebot der Veranstaltung ist vielfältig. Es umfasst von Rohstoffen über Technologien und Komponenten bis hin zur Verpackung und Vermarktung die ganze Prozesskette der Getränkeherstellung. 2023 nahm der Umgang mit Rohstoffen hinsichtlich des Klimawandels besonderen Raum ein. Internationale Konzerne wie auch Start-ups zeigten vom kompletten Sudhaus bis zu Destilleriezubehör alle erdenklichen Maschinen und Anlagen zur Herstellung von Getränken. Zwei Messehallen waren mit Abfüllanlagen für Getränke aller Art und Verpackungsmaschinen und Verpackungsrobotik belegt, so dass jeder die passende Lösung für sein Produkt finden konnte. Auch die Verpackungen selbst wurden in der ganzen Bandbreite von der PET Flasche bis zur Bag-in-Box präsentiert und die dazugehörigen Verschlusssysteme und Labels. Interessierten Zulauf konnte der Ausstellungsbereich mit den Zukunftstechnologien für Energieversorgung, Druckluft und Gase sowie Arbeitssicherheit und Umwelttechnologien verzeichnen. Die Zukunftsfähigkeit der Getränkeindustrie hängt unter anderem vom nachhaltigen Umgang mit Ressourcen ab. Seit 1979 zieht die BrauBeviale die europäische Getränkeindustrie in ihren Bann. Ihre Ausrichtung richtet sich nach dem 4Jahresturnus der drinktec, in diesen Jahren setzt die BrauBeviale ihren Einjahres-Rhythmus aus. Die nächste BrauBeviale steht schon bevor: Sie findet vom 26. - 28. November 2024 im Messezentrum Nürnberg statt.