Ankenstein: Gips Bausteine – Spielwarenmesse 2019

Die Bausteine zum Bauen selbst herstellen? Das geht mit Ankenstein. Da produzieren Sie klug durchdachte Gips Bausteine selbst. Das haben wir uns auf der Spielwarenmesse 2019 angeschaut!

Gips Bausteine herstellen, bauen und anmalen

Petra Michelle Nérette: Wir sind bei der Firma Ankenstein und neben mir steht Francis. Er erklärt, was ihr Highlight auf der Messe ist.

Francis Heckman: Wir glauben mit Ankenstein ein pädagogisch sehr wertvolles Spielzeug für Kinder entwickelt zu haben. Es geht darum die Feinmotorik Skills auszubauen und die Kreativität zu fördern. Das Spielkonzept gestaltet sich folgendermaßen. Man hat eine Silikonform in der Spielepackung. Mit Gipspulver und Wasser befüllt man diese. Nach einer halben Stunde kommen fertige Bausteine heraus, die sich geschmeidig und glatt anfühlen. Diese kann man direkt verbauen.

Als Spieler hat man ebenso die Möglichkeit sie mit normaler Tusche oder mit anderen Farben zu bemalen. Man kann im Herstellungsprozess Lebensmittelfarbe beimengen, dabei kommen dann direkt bunte Steine heraus.

Zum Ausprobieren in Kindergärten und Grundschulen haben viele Pädagogen bestätigt, dass es tatsächlich eine Spielweise ist, die sich positiv auf die Motorik und Kreativität auswirkt. Das räumliche Denken wird dadurch gefördert, weil die Steine eine spezielle Wellenform haben. Das sieht dann folgendermaßen aus, dass man die Steine richtig herum zusammenlegen muss, um sie zusammenzubauen.

Petra Michelle Nérette: Für welches Alter ist das Spiel geeignet?

Francis Heckman: Ab 5 Jahren macht es Sinn.

Petra Michelle Nérette: Kann man es nur mit Anleitung zusammenbauen oder kann ich mit der Kiste auch verschiedene Sachen bauen?

Francis Heckman: Man kann mit der Anleitung bauen, man kann aber auch frei nach Belieben drauf los bauen.

Schreibe einen Kommentar