Es gibt tatsächlich eine Modellbahn im Koffer, um auch auf Reisen seiner Eisenbahnleidenschaft nachkommen zu können. Ein hochwertiges Produkt der Firma NOCH, dass man sicher aber auch leisten können muss.

Kompakte Eisenbahnanlage im Koffer für Modellbahn-Liebhaber

Klas Bömecke: Herr Topp, das ist nicht nur eine Mini Eisenbahn, sondern auch eine sehr kleine kompakte Eisenbahnanlage. Wie kommt das?

Sebastian Topp: Genau. Das Thema Eisenbahn gibt es seit Jahrzehnten und ist immer wieder eines der klassischen Spielethemen. Vor allem für erwachsene Männer – eine klassische Zielgruppe. Bei uns ist das Zielpublikum 40, 50 Jahre Plus, erfolgreich und hat nach wie vor Spaß am Spielen.

Klas Bömecke: Sie haben diese Eisenbahnanlage in einen Koffer hineingepackt. Wie muss ich drauf sein, dass ich mit einem Koffer indem eine Eisenbahn ist, durch die Weltgeschichte reise?

Sebastian Topp: Das sieht ja Keiner. Der Koffer ist im Zweifel zu. Es ist tatsächlich so, dass wir sehr viele Kunden haben, die wirklich Spaß an diesem Thema Modellbahn haben und damit spielen. Unsere Kunden sind in erfolgreichen Positionen unterwegs wie Manager oder Techniker, und sie haben Freude daran sich ihre eigenen kleinen Welten selber aufzubauen oder als – ich nenne es einmal neudeutsch – Instant Spiel in einem Koffer mitzunehmen. Koffer aufklappen, Regler einschalten und schon kann man die Welt mit der Eisenbahn entschleunigen und damit spielen.

Klas Bömecke: Und sie glauben ernsthaft, es gibt eine Zielgruppe von Menschen die eine Eisenbahn mit auf eine Dienstreise nehmen und dann abends in ihrem Hotelzimmerchen ein bisschen „brummbrumm“ machen?

Sebastian Topp: Glauben wir nicht nur, wissen wir. Das gibt es wirklich. Wir haben diese Koffer dieses Jahr sehr stark überarbeitet und auf den aktuellsten Stand der Technik gebracht. Wir haben sie schöner gemacht, was die Landschaften und die Hintergrundbilder betrifft. Die Koffer selber haben wir bereits eine Weile im Programm und wir würden diese Investition in die Verbesserung nicht tätigen, wenn sie sich nicht verkaufen würden.

Modellbahn mit Liebe zum Detail – muss man sich aber leisten können

Klas Bömecke: Krass! Was kosten die denn?

Sebastian Topp: Bei den kleineren Koffern beginnen wir bei 999€.  Bei dem Großen der direkt vor uns steht und welcher 2 Bahnstromkreise hat wodurch sie 2 Lokomotiven fahren lassen können, liegt bei 1.799€. Von der Höhe der Preisstellung her benötige ich ein gewisses Einkommen um mir das leisten zu können.

Klas Bömecke: Und das ist eine Entscheidung? Man muss das schon wirklich wollen! Erstaunlich. Was kann ich an dieser Anlage machen?

Hier kann ich drehen, dabei Vorwärts und Rückwärts einstellen, die Knöpfchen da hinten sind wofür?

Sebastian Topp: Wir haben verschiedene Möglichkeiten die Weichen zu stellen. Hier befinden sich Weichen mit denen man entsprechend auf den inneren oder den äußeren Kreis wechseln kann. Es gibt sogar Beleuchtungen, die in allen Häusern verbaut sind und wir haben – und das ist sogar ganz neu – die Möglichkeit mit dem gelben Lichtdrehregler die Beleuchtung in den Häusern zu dimmen, heller und dunkler zu machen.

Das kann nur noch durch unsere Winterkoffer – die wir dort drüben stehen haben – getoppt werden. Diese verfügen über einen eigens beleuchteten Weihnachtsbaum. Man sieht ihn aufgrund der Messebeleuchtung nicht so gut, aber wenn man seine Hand drüber hält erkennt man dass er leuchtet.

Das Thema ist Kindheitserinnerungen, Weihnachten, Modellbahn. Diese Eigenschaften verbinden die die Leute damit, sie entschleunigen sie und haben Spaß am Spielen und den Erinnerungen.

Klas Bömecke: Ich bin mir sicher, dass es für so etwas auch eine App für 2,99€ gibt. Aber ich glaube, wer richtig lässig sein will, der kauft sich dann mal eben für 1.800€ einen Koffer, einen analogen Koffer mit einer echten Eisenbahn!

Sebastian Topp: Ja 2,99 für eine App, kann ja Jeder!

Modellbahn im Koffer, NOCH – Spielwarenmesse 2018
Markiert in:                             

Schreibe einen Kommentar