Bezahlbaren Luxus in exquisiter Qualität – das möchte die DiamondGroup Ihren Kunden bieten. Das schauen wir uns gerne an. Außerdem wurde uns ein echtes Highlight am Messestand angekündigt. Moderatorin Jenny Dettner besucht die DiamondGroup auf der Inhorgenta Munich 2016 und bringt für Messeblick.TV in Erfahrung, was es damit auf sich hat.

Fransik Dessous - Unterwäsche aus französischer Spitze. doopin Fachmagazin für Messen.

Schmuck für Juweliere in allen Preisklassen

„A diamond is a girl’s best friend“ – dieser Satz kommt wohl niemals aus der Mode und ich habe jetzt das Vergnügen die DiamondGroup zu besuchen. Da mache ich mir jetzt viele beste Freunde!

Jenny Dettner: Grüß Gott Frau Schmidt. Ich freue mich ganz besonders, dass ich heute hier sein darf bei so viel tollen Steinen. Das ist ein absolutes Highlight für uns Frauen. Was haben Sie denn hier jetzt schönes für uns vorbereitet?

Anke Schmid, Geschäftsführerin DiamondGroup - Inhorgenta 2016 MünchenDiamondGroup - Inhorgenta 2016 München

Anke Schmidt: Wir haben hier eine Solitaire Vitrine ausgestellt, das ist sozusagen für den Juwelier, was er im tagtäglichen Geschäft braucht. Wir haben hier ganz viele verschiedene Ringe, wir haben das so gemacht dass wir für jeden Geldbeutel etwas parat haben. Natürlich greifen wir Frauen gerne einmal zu dem Größten.

Jenny Dettner: Wow.

Anke Schmidt: Das ist ein Modell, wo der Diamant sehr schön zur Geltung kommt und was jede Frau natürlich träumen lässt.

Jenny Dettner: Ja das ist auch ein wunderschöner Stein und sagen Sie welches Material haben wir hier?

Anke Schmidt: Wir verarbeiten ausschließlich 18 Karat Gold bei der Solitärware und unsere Diamanten sind Top Wesselton, Wesselton vsi bis swi, die wir fassen und das soll natürlich ein schönes weißes Feuer entfachen.

DiamondGroup Diamantringe in verschiedenen Preisklassen - Inhorgenta 2016 MünchenDiamondGroup Diamantring 18 Karat - Inhorgenta 2016 München

Jenny Dettner: Ja das ist allerdings ein ganz tolles Feuer. Und was ist das jetzt für eine Fassung die den Diamant so zum Strahlen bringt?

Anke Schmidt: Wir nennen das die Krrabbenfassung, sie umschließt den Stein nicht, Und ist für mich die schönste Art einen Diamanten zu fassen.

Jenny Dettner: Ja das ist wirklich wunderschön. Sie haben ja passend dazu die Ketten und die Ohrringe. Also wenn man sich einmal richtig Luxus gönnen will, kann man sich das komplette Programm holen.

Anke Schmidt: Ja man kann ja aufbauen. Man fängt irgendwann mal an und später gibt es dann noch die Kette dazu, die Ohrringe und ja es ist sozusagen hier der Klassiker. Irgendwann haben wir Frauen auch mal Lust auf etwas anderes auf etwas Neues und da haben wir momentan ganz tolle Armbänder, die wir in ganz unterschiedlichen Varianten haben, die gucken wir uns auch gleich mal an!

Jenny Dettner: Ja sehr gerne, dann würde ich sagen schauen wir da gleich mal hin.

Beide wechseln den Schmuckstand

Jenny Dettner: Also da schlägt der wirklich das Frauenherz höher. Eine tolle Kollektion.

Anke Schmidt: Eine Riesenauswahl an Armbändchen, was das Herz begehrt. Ich habe heute auch verschiedene Modelle an (zeigt ihre Armbändchen)

Jenny Dettner: Das ist wirklich sehr hübsch. Einmal in Gelbgold, einmal in Weißgold.

Anke Schmidt: Und das schöne an den Armbändchen ist, sie kann man einfach ganz légère über das Handgelenk streifen. Ganz bequem.

Jenny Dettner: Würden Sie sagen, dass diese Bänder absolut im Trend liegen?

DiamondGroup Neuheiten Armbänder - Inhorgenta 2016 MünchenDiamondGroup Armbänder - Inhorgenta 2016 München

Anke Schmidt: Absolut, wir haben hier ganz viele verschiedene Varianten. Ich nehme einfach mal eines heraus.

Jenny Dettner probiert das Armband

Anke Schmidt: Ja man will das alles immer einmal anprobieren. Super sieht toll aus, kann man perfekt zur Uhr kombinieren, auch zu anderen Schmuck. Da haben sie sich echt etwas einfallen lassen.

Jenny Dettner: Und auch zu unseren Lederbändchen

Jenny Dettner: Ja da ist ja wieder die Kombination – das habe ich schon öfters auf der Messe gesehen – dass man die Diamanten mit dem Leder kombiniert.

Anke Schmidt: Sehr sportiv.

Jenny Dettner: Sagen Sie, was ist Ihre Zielgruppe? Wen sprechen Sie damit an? Die jungen Erwachsenen, oder kann das auch mal locker eine Frau über 50 anziehen?

Anke Schmidt: Sowohl als auch. Ich würde nicht sagen das ist nur für junge Mädchen. Das ist was, was man sehr toll zu Uhren kombinieren kann, auch mal zu einem Tennisarmband. Es gibt eine richtig große Auswahl mit verschiedenen Farben, auch mit Farbsteinen, um es für den Frühling passend zum Outfit zu machen.

Jenny Dettner: Da ist auf jeden Fall für jede Frau etwas dabei. Wir kommen hier ja von einem Highlight zum nächsten Highlight, aber Sie haben ja noch ein absolutes Highlight für uns vorbereitet!

Anke Schmidt: Unsere Sushi-Bar, da gehen wir jetzt doch mal hin!

DiamondGroup Sushiband mit Diamanten und Schmuck - Inhorgenta 2016 MünchenDiamondGroup Sushiband mit Schmuck - Inhorgenta 2016 München

„Running Sushi“ mit Schmuckstücken auf der Inhorgenta

Schmuck-Boxen fahren auf einem Fließband durch den mit Menschen gefüllten Raum

Jenny Dettner: Wow! Das ist Sushi der besonderen Art. Da kann ich nur sagen Diamond Running. Das ist ja unglaublich, was Sie hier Ihren Kunden bieten.

Anke Schmidt: Diamanten am laufenden Band ne? Man muss den Kunden immer wieder was Neues bieten. Das ist ganz angenehm oder? Schön hier zu sitzen, die Diamanten laufen an einem vorbei, man kann sich inspirieren lassen hin und wieder auch gerne etwas herunternehmen, sich angucken, was man ansonsten nicht entdecken würde in der Vielfalt der Ware.

Jenny Dettner: Was würden Sie sagen ist dieses Sortiment jetzt? Ist das ein Klassiker, oder gehört das zu ihrem Standartsortiment?

Anke Schmidt: Wir haben hier auf dem Sushi Band lauter Neuheiten, also alles das was wir unseren Kunden ans Herz legen.

Jenny Dettner: Wow! Wenn man sich das einmal anschaut, ich bin ja ein absoluter Gold Fan. Das ist hier super schön. Sie haben ganz oft Farbsteine mit Diamanten gemischt. Ist das von Ihnen eine Philosophie?

DiamondGroup Messestand - Inhorgenta 2016 MünchenAnke Schmidt, DiamondGroup im Interview mit Messeblick.TV - Inhorgenta 2016 München

Anke Schmidt: Unsere Kunden erwarten es, sagen wir mal so. Wie es der Name schon sagt, die DiamondGroup, wir sind beim Diamant zu Hause, aber irgendwann ist es auch mal so, dass man etwas anderes haben möchte. Man möchte es vor allen Dingen passend zum Outfit kombinieren und dann kommt der Farbstein mit ins Spiel. Wir haben hier ganz tolle neue Armbänder, das ist das momentan absolutes Highlight in Kombi mit Leder.

Jenny Dettner: Ist das sozusagen der neue Trend, dass man Diamanten mit Leder kombiniert?

Anke Schmidt: Absolut. Leder und ein Brillant-Verschluss macht das Ganze locker.

Jenny Dettner: Ach Frau Schmidt, ich würde am liebsten stundenlang den Diamanten zu schauen, ich bin absolut verliebt in die kleinen Steinchen aber ich würde sagen, wir haben uns jetzt ein Gläschen Champagner verdient und gehen einen trinken!

Anke Schmidt: Das machen wir! Lassen wirs uns schmecken!

Verabschiedung. Ende des Gesprächs.

Offizielle Webseite von DiamandGroup: www.dg-jewelry.de

weitere Videos zur Inhorgenta Munich 2016

DiamandGroup