Die Entwicklung von Software und Hardware ist das tägliche Geschäft von Schleißheimer. Besonders im Bereich von Arbeitsmaschinen bietet das Unternehmen viel Erfahrung & Kompetenz und agiert als strategischer Partner der Automobilindustrie.

Wie genau kann man sich das vorstellen? Messe.TV Moderator Klas Bömecke fragt für Sie nach!

Software- und Hardwareentwicklung für die Automobilindustrie

Die Firma Schleissheimer ist strategischer Entwicklungspartner der Automobilindustrie und bietet als solche, Software und Hardwarelösungen an. Aber nicht nur im Bereich Personenwagen sondern vor allem für Arbeitsmaschinen. Das ist ein Segment mit großem Potenzial.

Schleissheimer Messestand embedded world

Schleissheimer Software Hardware Anzeige Display LKW

Klas Bömecke: Herr Baumgärtner, Ihr Stand gefällt mir. Viele blinkende Displays und so tolle Knöpfe zum Bedienen aber was mache ich denn damit überhaupt?

Pascal Baumgärtner: Mit dem Fahrzeug wird ein komplettes Kanalreinigungsfahrzeug gesteuert. Das bedeutet wir haben sowohl auf das Trägerfahrzeug Zugriff als auch auf die ganzen Peripheriegeräte wie Pumpe, Vakuumpumpe, Abwasseraufbereitungssystem und man kann alles hier zentral steuern.

Klas Bömecke: Also das was ich hier sehe, kann ich später in einem Kanalreinigungsfahrzeug finden. Damit wird dieser Druckschlauch unter anderem gesteuert?

Automobilindustrie Software Cockpit

LKW Füllstand Anzeige Software

Pascal Baumgärtner:Richtig. Im Prinzip läuft an unserem Messestand eine Simulation eines kompletten Fahrzeuges. Das sind die Komponenten, die in der Realität auch eingesetzt sind. Ich kann Ventile öffnen, Druck aufbauen, kann sogar das Fahrzeug steuern also die Leerlaufdrehzahl für den Nebenantrieb hochfahren. Bekomme hier benutzergeführte Informationen welches den Bediener durch das Menü führt, sprich Hilfefunktionen. Es ist ein Fehlerspeicher integriert, das heißt Fehlbedienungen werden mit Preimpose Trigger aufgezeichnet, um dann im Servicefall zu erkennen wann das Fahrzeug zum Service muss beziehungsweise ob das Fahrzeug richtig bedient wurde, und was man in Zukunft besser machen kann.

Klas Bömecke: Das heißt Sie entwickeln die Software für multifunktionale Fahrzeuge und verheiraten diese mit der Technik also mit dem LKW selbst oder?

Schleissheimer Trägerfahrzeug Software

Schleissheimer Steuerung Kanalreinigungsfahrzeug

Pascal Baumgärtner: Richtig, das Aufbaufahrzeug, es gibt sie von klassischen Herstellern wie Daimler, Volvo oder DAF, aber trotzdem die Fahrzeuganbindungen an diese Fahrzeuggestelle müssen genauso gemacht werden, um die Daten aufzunehmen. Und zum anderen gibt‘s für diese ganzen Aufbauten eine andere Steuerung. Das ist wiederum Prozess-Know-how des einzelnen Herstellers. Auf diese Daten greifen wir zu, beziehungsweise parametrieren diese Steuerung je nach Variante. Wir versuchen eine langfristige Partnerschaft aufzubauen - mit dem Kunden gemeinsam, die Systeme zu entwickeln. Nicht im klassischen Sinne auf Basis eines Lastenheftes die Systeme umzusetzen und damit den Entwicklungsauftrag abzuschließen. Wir entwickeln gemeinsam über einen längeren Zeitraum die Systeme weiter. Wir implementieren zusätzliche Funktionen, die dem Endkunden Optionsmodell weiter verkauft werden können.

Klas Bömecke: Wo findet man denn Ihre Software, also in Abwasser LKWs?

Systeme für Kanalspülfahrzeuge, den Flughafenbereich und Bergbaufahrzeuge

Pascal Baumgärtner: Wir kommen klassisch aus dem Automotive-Bereich. Dort sind wir Entwicklungspartner der bekannten großen Tier-1-Zulieferer. Das gerade Vorgestellte ist im Bereich Kanalspülfahrzeuge, im Flughafenbereich oder bei Bergbaufahrzeugen anzutreffen. Aus jeder Branche suchen wir Partner mit denen wir zusammenarbeiten um exklusiv entsprechende Systeme zu entwickeln.

Klas Bömecke: Aus dem Privatleben kenne ich Clouds, da kann ich meine Fotos vom Handy drin speichern, aber das spielt bei Ihnen komischerweise auch eine Rolle!

Schleissheimer Steuerung Arbeitsmaschine

Schleissheimer Pascal Baumgärtner

Pascal Baumgärtner: Ja natürlich, die Fahrzeuge werden heutzutage immer intelligenter und sie bekommen bereits vom Hersteller die Auftragsdaten übermittelt plus natürlich dass man Fahrzeugdaten der Fahrzeuge abgreift. Wir können Softwareupdates der Fahrzeuge fahren und erkennen dadurch wann ein Fahrzeug zum Service muss, Stichwort vorbeugende Instandhaltung. Folglich habe ich keinerlei Leerlaufzeiten für die Fahrzeuge.

Klas Bömecke: Das heißt Sie sorgen dafür dass jedes einzelne Fahrzeug immer im Betrieb ist - entweder mit dem Mutterhaus oder mit dem Hersteller - und immer online sind?

Pascal Baumgärtner: Genau, zumal die Fahrzeuge weltweit verkauft werden. Der Service ist sehr wichtig. Dazu gehört der direkte Zugriff, Fehlerspeicher auslesen um entsprechende Diagnosen zu stellen und gegebenenfalls auch von der Ferne direkt darauf zugreifen zu können.

Klas Bömecke: Die Zukunft ist bereits im LKW angekommen. Wo geht es für die Firma Schleissheimer in den nächsten Jahren hin?

Pascal Baumgärtner: Ja, die Systeme werden ständig erweitert um beispielsweise die optimalen Betriebsparameter zu finden. Wenn ein Fahrzeug während der Arbeitsstunden ein paar Liter Sprit weniger verbraucht, ist das ein deutliches Verkaufsargument. Errechnet wird das über intelligente Cloud-Services wo die Rechenleistung ausgelagert wird.

Pascal Baumgärtner Sales Manager embedded world

Schleissheimer Software Hardware Cloud Zugriff Fahrzeugdaten

Klas Bömecke: Sie haben eine gute Position im Markt. Ist noch Platz für mehr?

Pascal Baumgärtner: Immer. Wir sind immer bereit in neue Innovationen zu investieren um für die Zukunft gewappnet zu sein.

Klas Bömecke: Dann wünsche ich Ihnen weiterhin viel Erfolg, besten Dank fürs Gespräch!

Pascal Baumgärtner: Vielen Dank auch, Tschüss!

 

Offizielle Webseite von Schleißheimer: www.schleissheimer.de

weitere Videos zur embedded world 2016

Schleißheimer: Soft- und Hardwareentwicklung

Schreibe einen Kommentar